Die Entscheidung ist gefallen: Wir haben nicht nur einen, sondern gleich zwei Glücklichmacher. Allan und Tim werden sich ab sofort für uns dem globalen Glückspegel annehmen und dessen Wachstum vorantreiben.

Zum 25. Geburtstag von FREITAG wollten wir uns eine glücklichere Welt schenken und haben dazu im letzten Herbst jemanden mit einer Idee und einem Plan gesucht, damit wir das im Jubiläumsjahr hinkriegen. Jetzt endlich haben wir alle 220 Bewerbungsvideos visioniert, ausgewertet und uns Allan Dransfield sowie Tim Krohn als Executive Vice Pleasidents for Global Happiness (EVPfGH) entschieden, die sich unabhängig voneinander dem gemeinsamen Ziel widmen werden. 
Den Verdacht, die Doppelbesetzung sei ein Zeichen für unsere Entscheidungsschwäche, weisen wir hier weit von uns: Dass wir uns für zwei Glücklichmacher entschieden haben, liegt allein an der herkulischen Dimension des Vorhabens und dem einfachen Dreisatz: Wenn aus nichts nichts wird, wird aus mehr mehr.

DER MIT DEM SPRUNG

Allan Dransfield kommt aus einem Kaff im Norden Englands, hat Automobil-Design studiert und lebt heute im polnischen Lodz. Dass er einmal im Designteam von Volvo Trucks gearbeitet hat, ist bloss ein schöner Zufall und hat überhaupt nichts mit seiner neuen Aufgabe im LKW-Planen-Taschen-Unternehmen zu tun. Allan ist überzeugt, dass schon aus etwas ganz Kleinem (zum Beispiel einem Luftsprung) etwas ganz Grosses (zum Beispiel Glück) entstehen kann. Auf seinen Reisen im Dienste von FREITAG wird er mit einer Reihe von sozialen Experimenten nach dem universellen Glückscode forschen.  
Mehr über Allan uns sein Glücksrezept hier im Interview.

DER MIT DEM HAUS

Tim Krohn hat sich mit Romanen wie «Vrenelis Gärtli» oder «Quatemberkinder» einen Namen gemacht und zählt zu den wichtigsten Schweizer Schriftstellern der Gegenwart. Heute lebt er mit seiner Familie in Santa Maria und aus eben dieser Abgeschiedenheit hinter dem Ofenpass soll das Glück den Weg in die grosse Welt hinaus finden. Im Haus Parli, das er mit seiner Frau restauriert hat, wird er Kulturschaffenden Raum und Ruhe schenken, um etwas Gutes mitzugestalten. Etwas, das als kleines, leises Werk um die Welt reisen wird und geneigt ist, die Menschen daran zu erinnern, dass jede und jeder das Glück bereits in sich trägt.
Ein klein wenig mehr zu Tim und seinem Plan erfährst du hier.

Wenn du nach dem Lesen der Interviews immer noch nicht ganz genau weisst, was passieren wird, dann freu dich doch einfach mit uns, bis es (bald) losgeht! In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen, die sich beworben haben, wünschen unseren beiden frischgebackenen EVPfGHs einen guten Start und der ganzen Welt viel Glück.


P.S. Wenn du wenigstens das Anforderungsprofil unserer EVPfGHs genau kennen willst, dann kannst du das hier in der Ausschreibung nachlesen.
P.P.S. Das waren die 25 Glücklichmach-Versuche der F-Crew an Weihnachten 2018.